Folge 59 – Einmal im Monat den Kessel leeren

Wie haben Hexen in den 90ern ihre benutzten Hygieneartikel entsorgt? Und gab es in der Toilette der Maulenden Myrte ein Schild, dass Tampons nicht heruntergespült werden sollen? Selbst wenn, wäre Harry Potter und die Kammer des Schreckens haargenau so verlaufen, wie wir es kennen – denn es wurde versucht, etwas herunterzuspülen. Es war aber kein Tampon, sondern der Taschenkalener von T. M./V. Riddle. Harry, Ron und die nach langer Genesungszeit wieder katzenhaarlose Hermine versuchen alles, herauszufinden, wer Riddle war. In der Zwischenzeit organisiert Lockhart ein Valentinsfest, an dem kleine Zwerge sehr aggressiv versuchen, Leuten Valentinstagsgrüße zu überbringen – so auch Harry, dem Jungen mit Augen wie frisch gepökelter Kröte. Beim Überfall des Zwergs geht ein Tintenfass in Harrys Tasche zu bruch und all seine Bücher sind scharlachrot gefärbt – bis auf eins: dem Taschenkalender. Seltsam. Harry schreibt in den Kalender und der Kalender antwortet. Es ist Riddle. Kurz darauf steckt Harry kopfüber in den Erinnerung von Riddle – von vor 50 Jahren – und sieht, wie Riddle (angeblich) den Erben Slytherins fässt . . . Rubeus Hagrid.