Folge 51 – Der Waschbär an der Wand

Ohne Pause geht es weiter mit dem Parselmund-Podcast! Nach unserem Jubiläum in der vergangenen Woche besprechen Elli und Dan in Folge 51 das neunte Kapitel von Harry Potter und die Kammer des Schreckens: Die Schrift an der Wand. Das schließt nahtlos an das letzte Kapitel an, in dem Harry, Ron und Hermine vor einer Wand stehen, an der in Blut geschrieben steht, dass die Kammer des Schreckens geöffnet wurde und der leblose Körper der Katze Mrs. Norris hing. Nun kommen die Lehrer*innen hinzu und sind ähnlich schockiert wie die Schüler. Mrs. Norris ist nur versteinert und die drei können sich aus der Situation rausreden. Von Prof. Binns erfahren sie einige Tage später, was es mit der Kammer des Schreckens auf sich hat. Das ist eine Legende über eine versteckte Kammer, die nur der Erbe Slytherins öffnen kann und die ein Monster beherbergt, das die Schule von Muggelstämmigen befreien soll. Am Ende befragen die drei außerdem die maulene Myrte und finden Brandflecken.
Dan war erkältet, Elli hatte technische Probleme – trotz dieser Hürden ist die Folge sehr gut geworden – ihr solltet sie anhören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.